Wie viel kostet ein professioneller Onlineshop?

247
(Foto: [© Peera.P], stock.adobe.com)

Um erfolgreich Handelsgeschäfte betreiben zu können, benötigt es heutzutage meistens einen umfangreichen und benutzerfreundlichen Online-Shop.
In unserem nachfolgenden Ratgeber erklären wir, aus welchen einzelnen Faktoren sich die Kosten für einen Webshop zusammensetzen.
Außerdem weisen wir darauf hin, welche Kosten besondere Beachtung verdienen, um nach der Fertigstellung des Online-Shops keine bösen Überraschungen zu erleben.
Für weiterführende Informationen zum Thema Kosten für einen professionellen Webshop lohnt sich der Besuch bei einem qualifizierten Shopify-Partner.

Das Grundgerüst eines soliden Online-Shops: die Software

Das Shopsystem stellt die technische Grundlage des eigenen Webshops dar.
Aufgrund der großen Auswahl an unterschiedlichen Systemen gilt es die Wahl der richtigen Software nicht dem Zufall zu überlassen und das passende Shopsystem mithilfe von fachkundigen Experten einer Agentur auszuwählen.
Zu den bekanntesten Shop-Lösungen zählen:

• Magento
• OXID
• Shopware
• Hybris und
• Spryker.
Je umfangreicher sich die Funktionen eines Shopsystem darstellen, desto höher steigen hierbei auch die Kosten. Um das vorgegebene Budget nicht zu übersteigen, gilt es bereits im Vorfeld, einen genauen Kostenplan mit der Agentur festzulegen.
Für einen sehr reduzierten Online-Shop, der nur über die Basisfunktionen verfügt, liegt der Preis bei rund 4000 Euro.
Ein umfangreicher Webshop mit bekannter Shopsoftware schlägt mit circa 50.000 Euro zu Buche.

Neben des professionellen Shopsystems fallen noch weitere Kosten für ein Warenwirtschaftssystem an.
Dieses ermöglicht, den Warenbestand zielgerichtet und innerhalb kürzester Zeit zu verarbeiten und den gesamten Warenausgang zu lenken.
Für ein professionelles Warenwirtschaftssystem fallen zusätzlich monatliche Kosten von circa 50 Euro an.
Daneben sollte ein erfolgreicher Webshop über CRM, eine sogenannte Customer-Relationship-Management-Software verfügen.
Diese Software ermöglicht die einfache und vor allem sichere Verwaltung der Kundendaten.
Weiterhin dient das CRM-System dazu, dass eigene Unternehmen perfekt auf die Kundenwünsche und Bedürfnisse auszurichten.
Ein geeignetes CRM-System wird monatlich rund 30 Euro kosten.

Die fortlaufenden Nebenkosten des eigenen Webshops durch Domain und Hosting

Zu den Kosten zählen auch fortlaufende Nebenkosten, die zusätzlich zur Erstellung des Online-Shops anfallen.
Dazu gehören beispielsweise die Kosten für ein passendes Hosting und die Domain.
Je nach Umfang des Webshops und wie viel Traffic die Webseite aufweist, variieren die Preise von circa 5 bis 100 Euro monatlich.
Auch bei der Hosting- und Domain-Auswahl rechnet sich die Expertenberatung einer Agentur, den ein passendes Hosting hat nicht nur starke Auswirkungen auf die Ladezeit des Webauftritts, sondern wirkt sich auch positiv auf die Suchmaschinenoptimierung aus.

Kosten für Payment-Lösungen: ein wichtiger Faktor

Es stehen vielfältige Payment-Lösungen für den eigenen Online-Shop zur Verfügung.
In Deutschland zählen PayPal, Klarna und SOFORT Überweisung zu den populärsten Online-Bezahlsystemen.
Damit durch die Online-Zahlungsarten keine zu hohen zusätzlichen Kosten entstehen, gilt es nicht zu viele Zahlungssysteme zu nutzen und lieber die Payment-Lösungen den Zahlungspräferenzen der Kunden anzupassen.

Sonstige Kosten: Web-Design, hochwertiger Content, professionelle Fotos und Co.

Neben der Shopsoftware stellen ein professionelles Web-Design, hochwertiger Content und passende Fotos weitere Kostenfaktoren für den eigenen Online-Shop dar.
Ein individuelles Design, das direkt auf die Funktionen des Online-Shops abgestimmt, SEO freundlich ist und von einem qualifizierten Webdesigner erstellt wird, kostet rund 3000 Euro.
Um den eigenen Webshop optimal von Konkurrenten abzuheben, sollten nur erstklassige Fotos und hochwertige Texte zum Einsatz kommen.
Für die gesamten Produkt-Bilder eines einfachen Webshops wird ein professioneller Fotograf rund 4500 Euro verlangen.

Kosten für Wartung und regelmäßige Optimierung

Nach dem Launchen des Online-Shops fallen wiederkehrende Kosten für die Wartung und die in regelmäßigen Abständen anfallende Optimierung des Online-Shops an.
Die Preise für das Durchführen von Updates und Wartungen liegt bei circa 150 bis 350 Euro monatlich.

0

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here