Android Handy ohne Muster entsperren

149
(Foto: [© curtbauer], stock.adobe.com)

Android Handy ohne Muster entsperren

Ist das neue und lang ersehnte Handy endlich da, soll es ausreichend gesichert werden. Neben der SIM-Karte wird deshalb auch der Sperrbildschirm gesichert. Dafür gibt es unterschiedliche Möglichkeiten – zum Beispiel eine PIN oder ein Muster.

Auch wenn moderne Modelle Fingerabdrücke oder Gesichtsscans anbieten, muss eine zweite Möglichkeit hinterlegt sein. Denn hin und wieder wird ihre Eingabe angefordert, um die Sicherheit zu erhöhen. Doch was ist, wenn man die PIN oder das Muster vergessen hat?

Vorbeugen: Das hilft im Zweifelsfall

Damit so etwas nicht passiert, sollten verschiedene Methoden hinterlegt werden, mit denen das Android-Smartphone entsperrt werden kann. Das ist auch das Schöne an diesem Betriebssystem. Wer die PIN oder das Passwort und sein Muster nicht mehr kennt, hat dennoch die Möglichkeit, es zu entsperren.

Die meisten Methoden, mit denen das Smartphone trotzdem entsperrt werden kann, setzten jedoch voraus, dass das Handy zuvor aktiviert wurde. Die folgenden vier Tipps helfen dabei, dass Android Gerät ohne Muster zu entsperren.

Tipp 1: Find my Mobile: Entsperren ohne PIN

Wurde der Dienst Find my Mobile von Samsung bereits auf dem Handy eingerichtet, kann er dafür genutzt werden, das Smartphone zu orten. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn es verloren gegangen ist oder spontan nicht auffindbar ist.

Ein weiterer Vorteil: Mit diesem Dienst kann das Gerät für Diebe unbrauchbar gemacht werden. Dafür kann der Bildschirm des Smartphones vom PC aus gesperrt werden.

Was gegen Diebe hilft, hilft auch für den Fall weiter, dass die PIN in Vergessenheit geraten ist. Über den PC wird via Find my Mobile eine neue PIN festgelegt. Die eingegebene Zahl überschreibt die Alte und das Gerät kann sofort wieder genutzt werden. Dazu wird folgendermaßen vorgegangen:

1. Mit den Samsung-Zugangsdaten auf der Website von Find my Mobile anmelden.
2. Eine neue PIN über den Punkt „Bildschirm sperren“ festlegen. Diese überschreibt anschließend den alten Code.
3. Nach ein paar Minuten kann das Handy mit dem neuen Code entsperrt werden.

Tipp 2: Das Handy mit dem Android Geräte-Manager entsperren

Der Android Geräte-Manager von Google setzt, wie auch Find my Mobile, voraus, dass der Dienst im Vorfeld aktiviert wurde. Eingestellt wird er in den meisten Fällen in der Geräte-Administration. Diese Schritte sind dazu notwendig:

  1. Mit dem Google-Account auf der Website des Geräte-Managers für Android anmelden.
  2. Auf „Sperren“ gehen und anschließend ein neues Passwort auswählen.
  3. Nach ein paar Minuten kann so der Sperrbildschirm des Smartphones überwunden werden.

Tipp 3: Moderne Methoden nutzen

Zwei weitere Möglichkeiten, um vergessenen PINs und Mustern vorzubeugen, sind nur auf modernen Geräten möglich: Der Fingerabdrucksensor und die Gesichtserkennung. Beide lassen sich innerhalb weniger Sekunden einrichten.

Der Fingerabdruck wird über einen Scan hinterlegt. Der passende Menüpunkt befindet sich in den meisten Android Versionen unter „Gerätesicherheit“. Um den Fingerabdruck zu hinterlegen, muss der Finger mehrmals in unterschiedlichen Positionen auf die Home-Taste gelegt werden. Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, wird der Abdruck gespeichert und kann zum Entsperren genutzt werden.

Der Prozess zur Gesichtserkennung ist ähnlich. Brillenträger sollten die Brille lieber ausziehen, das erleichtert den Vorgang und stellt sicher, dass die Entsperrung funktioniert.

Egal ob Gesichtserkennung oder Fingerabdruck: In beiden Fällen muss eine Alternative festgelegt werden. Das kann eine PIN oder ein Muster sein. So ist der Handy-Besitzer doppelt geschützt.

Tipp 4: Auf Werkseinstellungen zurücksetzen

Das Zurücksetzen auf Werkseinstellungen ist als letzter Ausweg gedacht. Wurden keine der genannten Sicherheitsoptionen eingestellt, ist das die einzige Möglichkeit. Der Nachteil: Beim Zurücksetzen werden sämtliche Daten gelöscht.

Um das Smartphone zurückzusetzen, wird es zuerst ausgeschaltet. Anschließend müssen, abhängig vom Modell, bestimmte Tasten gedrückt werden. Welche das sind, findet man am schnellsten mit einer Google-Suche heraus. Dazu einfach das Modell und „auf Werkseinstellungen zurücksetzen“ in die Suchmaschine eingeben und die dort genannten Schritte befolgen.

0

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here