Digital Signage: Wie funktioniert die digitale Werbeform?

301
© Monopoly919, stock.adobe.com

Digital Signage findet man mittlerweile in immer mehr und mehr Bereichen des alltäglichen Lebens. Das liegt daran, dass sie in vielerlei Hinsicht entscheidende Vorteile gegenüber „analogen“ Schilder und Plakaten liefern. Da die digitalen Werbeträger so gut wie überall platziert werden können, sind sie eine hervorragende Möglichkeit, um in möglichst vielen Bereichen auf etwas aufmerksam zu machen. Allerdings beschäftigen sich viele Unternehmen noch nicht so wirklich mit der Technologie, da es an Verständnis mangelt. Aus diesem Grund soll es im Folgenden um die Funktionsweise von Digital Signage und die vielen Vorteile gehen.

Wie funktioniert Digital Signage überhaupt?
Grundsätzlich handelt es sich bei Digital Signage um eine
digitale Werbeform. In der Regel befinden sich die elektronischen Anzeigetafeln überall dort, wo sonst Plakate und Schilder zum Einsatz kommen würden. Aber auch in anderen Bereichen kann Digital Signage eine sinnvolle Alternative sein: So können kleine Displays zum Beispiel die Informationstafeln in Museen ersetzen. Die Inhalte werden dabei über ein zentrales System, eine Art Server, gesteuert, wodurch eine ausgesprochen flexible Planung ermöglicht wird.

Wofür eignet sich Digital Signage?
Digital Signage verfügt über viele verschiedene Einsatzgebiete. So wird beispielsweise digitale Werbung auf Bildschirmen, die Anzeige von Fahrt- und Flugzeiten, die Information von Patienten in Wartezimmern und Infotainment in Einkaufszentren ermöglicht. Auch für den Außenbereich ist Digital Signage 
hervorragend geeignet. So können beispielsweise Unternehmen, Behörden und Institutionen Informationen in Außenbereichen darstellen und auch Touristen können Möglichkeiten zur Verfügung gestellt bekommen, sodass sie sich informieren können. Besonders gut geht das mit einer Outdoor Stele.

Was sind die Vorteile von Digital Signage?
Digital Signage bringt nicht nur viele Vorteile mit sich, sondern ist Teil der Digitalisierung im Land und daher
ausgesprochen wichtig.

Die Vorteile sind unter anderem, dass man nicht nur mit statischen Bildern, sondern auch mit Ton- und Videoaufnahmen Informationen liefern kann. In vielen Fällen sind die Systeme auch noch interaktiv. Das bedeutet, dass Nutzer die Systeme selbst bedienen können. Des Weiteren kann man die Inhalte, die angezeigt werden, optimal an die entsprechende Zielgruppe anpassen. Hier spielen unter anderem Faktoren wie der Zeitpunkt der Nutzung und die interaktiven Eingaben eine Rolle.

Hinzu kommt, dass die digitalen Lösungen auf Dauer auch noch günstiger als Plakate, Informationstafeln und Werbeflächen sind. Zwar sind die Kosten für die Anschaffungen im Vergleich höher, allerdings lohnen diese sich schon nach kurzer Zeit. Das ist auf die entfallenden Materialkosten, den geringeren Arbeitsaufwand und die effizientere Anpassung der Systeme zurückzuführen.

Fazit
Das Funktionsprinzip von Digital Signage ist bei genauerer Betrachtung eigentlich ziemlich einfach und bringt
nur Vorteile mit sich. Neben den geringeren Kosten sollte man auch nicht den deutlich größeren Mehrwert für Kunden und Mitarbeiter außer Acht lassen. Des Weiteren erhöht Digital Signage die Flexibilität enorm, weshalb man sich auf jeden Fall genauer mit der digitalen Werbeform auseinandersetzen sollte, wenn man den maximalen Effekt erzielen möchte.

0

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here