Das Marketing eines Unternehmen ist zu großen Teilen für dessen Erfolg oder Misserfolg verantwortlich. Die Marke des Unternehmens muss in der Öffentlichkeit gestärkt werden und sich von dem weiteren Wettbewerb absetzen.

Innerhalb der Entwicklung von Marketingstrategien werden daher Maßnahmen eingesetzt, die sowohl im Online- als auch im Offline-Bereich angewendet werden können.

Diese Vorteile bieten Give-Aways

Neben den vielen Marketingmaßnahmen, die in der heutigen Zeit vor allem Online ausgeführt werden, darf die Wirkung von Give-Aways und Werbegeschenken nicht unterschätzt werden. Durch diese wird der Kunde nämlich selbst zum Werbeplakat. 

Unabhängig davon, ob es sich um einen Werbeartikel für Kinder, wie zum Beispiel einen Luftballon, oder um ein klassisches Give-Away für die erwachsene Zielgruppe, wie eine Tasche, handelt – so tragen die Kunden das Logo des Unternehmens und damit die Marke in die Öffentlichkeit. 
Ein weiterer, nicht zu vernachlässigender, Vorteil von Werbegeschenken besteht darin, dass diese eine haptische Komponente aufweisen und damit alle Sinne der Zielgruppe ansprechen – dadurch werden die Give-Aways als Marketinginstrument überaus interessant. Im Alltag werden die praktischen Werbeartikel, wie beispielsweise Gel-Kissen, häufig verwendet und sind somit im Kopf der Kunden stets präsent – ohne, dass dabei der typische Werbecharakter entsteht. Durch das aufgebrachte Unternehmenslogo, das zu einem ständigen Begleiter im Alltag wird, wird die Kundenbindung immens gestärkt.

Die besten Tipps für Werbeartikel

Um die überzeugenden Vorteile, welche Werbeartikel bieten, bestmöglich ausnutzen zu können, gibt es einige Tipps, die beachtet werden sollten. 

Oft handelt es sich bei den Werbegeschenken um kleinere Streuartikel, wie Schlüsselanhänger, Bleistifte oder Kugelschreiber. Viel Platz bieten diese Produkte nicht, um die gesamte Adresse samt Logo des Unternehmens unterzubringen. Unternehmen, deren Logo sehr prägnant ist und einen hohen Wiedererkennungseffekt aufweist, sollten dieses unbedingt auf dem Werbeartikel aufbringen. Als Alternative ist die jeweilige Webseite oder lediglich der Firmenname mit Telefonnummer die richtige Wahl. 

Die Einsatzgebiete von Streuartikeln sind besonders vielseitig. Kugelschreiber oder Bleistifte können in Geschäften gemeinsam mit Zetteln ausgelegt werden, damit Produktmaße oder Wünsche von den Kunden direkt notiert werden können. Auch innerhalb eines Verkaufsgespräches ist das Überreichen eines Kugelschreibers eine tolle Marketingmaßnahme. Darüber hinaus freuen sich Kunden, wenn diese mitsamt eines Werbeschreibens ein praktisches Give-Away, wie einen Eiskratzer, erhalten. 

Die jeweilige Saison sollte im Hinblick auf die passenden Werbeartikel stets beachtet werden. Empfehlenswert sind beispielsweise ein Smartphone-Wärmer im Winter oder ein cooles T-Shirt in den Sommermonaten. So werden die Kunden durch die klugen Give-Aways stets überrascht – ein überaus günstiger Weg, um die Bindung zwischen Kunden und Unternehmen zu stärken. 

Zwar überzeugt das Give-Away durch seinen günstigen Preis, allerdings sollte es nicht sofort im Müll landen. Daher ist es wichtig, den Artikel zu wählen, welcher der Zielgruppe einen wirklichen Mehrwert bietet. Nur so wird der Kunde den Artikel regelmäßig im Alltag nutzen. 

Es gibt durchaus Werbeartikel, wie beispielsweise Kugelschreiber, die wirklich alle Unternehmen für sich nutzen können. Dennoch sollten die Give-Aways immer so ausgewählt werden, dass diese auch zum restlichen Warensortiment und Angebot eines Unternehmens passen – so entscheidet sich eine IT-Firma für ein Mouse-Pad, die Immobilienfirma für einen Schlüsselanhänger und das Autohaus für einen Eiskratzer.

0