Heutzutage ist es bei Unternehmen jeder Art sehr beliebt, kleine Werbegeschenke vorrätig zu haben. Dazu gehören unter anderem Kugelschreiber, Kaffeetassen oder Schildmützen. Ebenso gut lassen sich Schlüsselbänder bedrucken oder auch Büroartikel mit dem Firmenlogo versehen.

Die Marketingstrategie von Werbegeschenken verspricht einige bedeutende Vorteile. Dazu gehört unter anderem, dass die Präsenz des Firmenlogos im Alltag von Kunden dafür sorgt, dass das Unternehmen auch dauerhaft im Gedächtnis bleibt. Dies kann mitunter auch auf eine eher unterbewusste Art geschehen. Allerdings gibt es dabei auch eine Reihe von Aspekten, die beachtet werden sollten. Ein Überblick.

Werbegeschenken einen modernen Anstrich verpassen

Tatsächlich empfiehlt es sich für Unternehmen jeglicher Art, das Wort „Werbegeschenke” aus ihrem Kosmos zu streichen. Dies hat zwei essenzielle Gründe. Erstens ist das Wort „Give-Aways” um einiges frischer und cooler. Dies bewirkt, dass man als potenzieller Kunde sehr viel eher dazu geneigt ist, ein Give-Away nicht abzulehnen. Zweitens beinhaltet es nicht mehr den Teil, in dem das Wort “Werbung” vorkommt. Aufgrund der immer zahlreicher auftretenden Werbeflächen im Alltag der Menschen stellt sich oft eine Art Werbemüdigkeit ein. Viele fühlen sich zunehmend durch Leuchtreklamen und TV-Spots überfordert. Vermeidet man also ganz bewusst den Begriff der Werbung, kann dies schon einen positiven Effekt haben.

Welche Vorteile haben Give-Aways?

Zunächst können Give-Aways einen gewissen Mehrwert bieten. Dies gilt insbesondere für Produkte, die auch einen alltäglichen Nutzen darstellen. Während Flyer und Broschüren häufig ungelesen im Papiermüll landen, bewahrt man beispielsweise einen Kugelschreiber auch eher einmal auf. Für den Fall, dass man ihn mal brauchen sollte. Aus diesem Grund sind solche Give-Aways auch relativ langlebig, da sie gerne häufig benutzt werden.

Während Give-Aways auch eine große Reichweite erzielen können, haben sie gleichzeitig einen verhältnismäßig geringen Streuverlust – besonders wenn es sich bei dem Werbegeschenk um eine Aufmerksamkeit zur Kundenbindung handelt. So empfiehlt es sich zum Beispiel, ein Schlüsselband oder einen USB-Stick mit aufgedrucktem Firmenlogo zu verschenken. Diese können von vielen verschiedenen Menschen genutzt werden und so die Reichweite erhöhen. Plakate im öffentlichen Raum können zwar auch viele Menschen erreichen. Allerdings ziehen diese auch einen recht hohen Streuverlust nach sich, da nur die wenigsten Menschen ein offensichtliches Werbeplakat auch tatsächlich bewusst betrachten.

Ein weiterer signifikanter Vorteil von Give-Aways ist definitiv auch die Kundenbindung. Ein Geschenk ist meist ein sehr erfreuliches Ereignis, egal wie klein es ist. Einer der essenziellsten Faktoren dabei ist die haptische Wirkung. Damit ist gemeint, dass Kunden einen Mehrwert darin sehen, tatsächlich etwas “in der Hand zu haben”. So lässt sich eine festere Bindung zwischen Kunden und Unternehmen schmieden.

Von Seiten eines Unternehmens spricht für Give-Aways in jedem Fall auch ihre Preisgünstigkeit. Hier ist auch wieder der Streuverlust ausschlaggebend. Werbeplakate, vor allem auf prominenteren Werbeflächen, sind teils sehr kostenintensiv. Gleichzeitig steigern sie die Anzahl an potenziellen Kunden nur in geringem Maße. Kleine Give-Aways hingegen kosten nicht viel, können aber vielen Menschen eine Assoziation zum Unternehmen einprägen. Wenden diese sich dann an das jeweilige Unternehmen, kann dieses sich die Kosten für das Give-Away zurückholen. Oftmals geht man so aus einem Verschenken von Give-Aways langfristig mit einem finanziellen Plus aus der Sache.

1+